Systemische Ausbildung

Ausbildung in systemischer Aufstellungsarbeit
Nächster
Start der 3-jährigen Ausbildung
November 2021

1. Jahr: Basisausbildung – Grundlagen, Familienaufstellungen
2. Jahr: Fortgeschrittene – Systemische Strukturen und Strukturaufstellungen

3. Jahr: Fortgeschrittene II – Energetische Aufstellungen, schamanische Aufstellungsrituale.

Für wen ist diese Ausbildung geeignet? 
Diese Ausbildung ist geeignet für Menschen, die bereit sind, sich mit Aufstellungsarbeit auf einen persönlichen Wandlungs- und Wachstumsprozess einzulassen und diese Erfahrungen und Erkenntnisse in ihren Beruf einfließen zu lassen. Die systemischen Methoden lassen sich gut in die Praxis helfender oder beratender Berufe wie z.B. Soziale Arbeit, Psychotherapie, Coaching integrieren. Die Teilnehmer verpflichten sich, auf eigene Verantwortung gewissenhaft mit dem Gelernten umzugehen. Bei erfolgreicher Teilnahme schließt die Ausbildung mit einem Zertifikat ab..

Ziel der Ausbildung
Die Ausbildung bietet den Teilnehmern ein weites Lernfeld für die systemische Beratung. Es geht um die Anwendung im Einzelcoaching und auch auch die Klärung individueller Themen im Gruppen-Setting sowie die Aufstellungsarbeit für Teams oder gesellschaftliche Themen. Wir bieten mit den systemischen Aufstellungen Wissen aus 20 Jahren Therapie, Coaching und Training und Erfahrung aus 14 Jahren Aufstellungsarbeit.

Spiritueller Ansatz
Die systemische Arbeit hat uns demütig gemacht und uns gelehrt, wie sehr alles miteinander verflochten ist. Wenn wir mit Aufstellungen und Ritualen arbeiten, sind wir angebunden an ein energetisches Feld und sehen die Welt aus anderen Augen. Das Wissen alter Kulturen und deren Ritualarbeit hilft dieses zu kanalisieren und für die Klienten erfahrbar zu machen.
Leitung der Ausbildung:
Die systemische Ausbildungsgruppe leite ich gemeinsam mit meinem Mann Markus Röder.

Teilnehmerzahl: Um eine intensive Ausbildung gewährleisten zu können, liegt die Teilnehmerzahl bei 10 bis 16 Teilnehmern.

Ausbildungsumfang: Die Ausbildung setzt sich zusammen aus drei aufeinander aufbauenden Jahres-Modulen, die jeweils 4 Wochenenden + 1 Intensivwoche pro Jahr umfassen = 45 Ausbildungstage 

Ausbildungsinhalte:

1. Jahr: Basis-Wissen
Ziel des ersten Jahres ist es, erste Erfahrungen mit Aufstellungsarbeit zu sammeln und die Regeln von Familienaufstellungen kennenzulernen. Du lernst die Spannbreite von Familienaufstellungen kennen, im Vorgespräch das Anliegen heraus zu kristallisieren, Aufstellungen hin zu einem klaren Lösungsbild zu führen.
  • Einstieg und Überblick. Schnuppern in alle Bereiche. Kennenlernen der Familien- aufstellungen. Grundmuster der Ausbildung.
  • Dynamiken in Paarbeziehungen, „Im Anfang liegt das Wunder und manchmal die Wunde“, Kinderwunsch
  • Gegenwartsfamilie, Geschwisterfolgen Herkunftsfamilie, Historie, Krieg und seine Auswirkungen, generationenübergreifende Traumata, Protokollieren von Aufstellungen
  • Komplexe systemische Regeln, Familiengeheimnisse, Patchworkfamilien, die Rolle des Aufstellers
  • Besonderheiten bei Einzelarbeit in Bezug auf Familiensysteme, Genogrammarbeit, offene/verdeckte/halbverdeckte Aufstellungsvarianten
2. Jahr: Strukturen in Aufstellungen

Dieses Jahr bringt Dich mit der Vielfalt der Strukturaufstellungen in Kontakt. Durch die Abstraktion der Aufstellungen ergeben sich einfacher neue Bickwinkel und Lösungsansätze, welche die Familienaufstellungen unterstützen und durch neue Lösungswege ergänzen.

  • Erweiterte Wunderfrage, Zielaufstellungen und Problemaufstellungen, Aufstellungen auf der Zeitlinie
  • Tettralemma, Glaubenspolaritäten-Aufstellung, Glaubensverschiebungen, Werteaufstellungen, Mission, Immobilienaufstellungen
  • Verbindung von Familienaufstellungen und lösungsorientierten Symptomaufstellungen, 9- und 12- Felder Aufstellungen, Organisationsaufstellungen, systemische Konfliktintegration, Teamentwicklung
  • Reine Ressourcenaufstellungen, Ausgleichsprinzipien, erweiterte Zeitlinienarbeit, Typologienaufstellungen, Triangulation in Aufstellungen
  • Umsetzung der Strukturaufstellungen in Einzelarbeit , Gesellschaftsaufstellungen Entwickungsaufstellungen zu aktuellen Themen
3. Jahr – Energetische Wege
Im 3. Jahr der Ausbildung werden wir uns intensiv mit energetischen und gesellschaftlichen Themen der Aufstellungen beschäftigen.

  • Energiebewegungen- und Felder in systemischen Aufstellungen, Gesundheitsaufstellungen, Journey-Aufstellung
  • Rituale in der Aufstellungsarbeit, Rubikon, Todeswunsch, Rückgaberituale, Trauerrituale
  • Ausgleich und Schutz, Chakrenaufstellung, Aufstellung der Ahnenlinien in die 7.Generation, systemische Trennungsrituale, schamanische Schildeaufstellung, Lebenskreisaufstellungen
  • Spirit – Realität – Möglichkeit, Spirituelles Paar, Karmareinigung, Aufstellung spiritueller Themen
  • Natur als Aufstellungsraum, Kraftortintegration, TOA, SOA, Integration von Seelenanteilen, systemische Rituale zu Lebensübergängen, Prüfung und gemeinsamer Abschluss.
Während der ganzen Ausbildungszeit bieten wir viel Raum für praktisches Üben an. Doch auch geführte Meditationen, Singen, Bewegungsphasen, Übungen im Freien und gemeinsamer Austausch sind Teil der Ausbildung.

Ausbildungsort:
Die Wochenenden finden in unserem Seminarraum Studio-Deluxe in Bergisch Gladbach statt. Die Intensivwoche wird immer in einem Seminarhaus stattfinden.

Kosten: Unterkunft und Verpflegung für die Intensivwoche sind nicht im Preis enthalten. 1990 € pro Ausbildungsjahr = 5970 €. Frühbucherpreis bis 31.12.2020 = 1890 € pro Ausbildungsjahr = 5670€

Neue Ausbildungsgruppe 2021-2024 startet im November 2021:
1. Jahr:
12.14.11.2021 (Start!!!)
17.-23.1.2022 Intensivwoche Haus Königssee
25.-27.3.2022
10.-12.6.2022
16.-18.9.2022

2. Jahr:
18.-20.11.2022
13.-15.01.2023
10.-16.04.2023 Intensivwoche Haus Abrahm
02.-04.06.2023
01.-03.09.2023

Voraussetzung: 
Teilnahme an mindestens einem unserer Aufstellungstage. Zur Teilnahme ist eine normale psychische Belastbarkeit notwendig, sowie ein persönliches Vorgespräch.

Weitere Infos: Für weitere Informationen sende ich gerne einen Infoflyer mit detaillierten Ausbildungsinhalten zu, und stehe auch gerne für einen Termin zu einem persönlichen Kennenlernen/Gespräch zur Verfügung.